Bauraum in der Kita gestalten

Bauen gehört in die Kita wie das Rollenspiel und Basteln. Unabhängig davon, ob in Ihrer Einrichtung Platz für einen ganzen Bauraum oder eine Bauecke ist, das Experimentieren, Gestalten und Spielen mit Bausteinen ist für Kinder unverzichtbar. Ein Bauraum bereichert den Kita-Alltag, fördert vielfältige Fähigkeiten der Kinder und unterstützt sie dabei, ihre Fantasie mit kleinen Bauprojekten zu entfalten. Hier präsentieren wir Tipps, passende Produkte und Inspirationen, um den Bauraum als festen Bestandteil in Ihrer Kita zu verankern

Was ist ein Bauraum? 

Der Bauraum in einer Kita lädt die Kinder ein, ihre kreativen und konstruktiven Fähigkeiten zu entwickeln. Typischerweise ist der Bauraum mit klassischen Holzbausteinen, Magnetbausteinen, Stapelsteinen und Bausatzwägen ausgestattet. Aber auch alltägliche Materialien und Gegenstände, die die Fantasie der Kinder beim Experimentieren anregen können im Bauraum verwendet werden. Für die Kinder ist der Bauraum ein anregender Ort, an dem sie allein oder mit anderen Kindern frei gestalten und ihre Ideen verwirklichen können.

Was lernen Kinder im Bauraum? 

Beim Spielen mit Bausteinen und verschiedenen Konstruktionsmaterialien schulen Kinder ihre motorischen und kognitiven Fähigkeiten. Wenn sie Baustein auf Baustein setzen, verbessert sich ihre Auge-Hand-Koordination. Wenn sie sich vorstellen, wie ihr Turm aus Bauklötzen am Ende aussehen wird, nutzen sie ihr räumliches Vorstellungsvermögen und trainieren ihr dreidimensionales Denken.

Beim Bauen können Kinder auch auf Probleme stoßen, zum Beispiel wenn der Turm wider Erwarten zusammenfällt. Ein gutes Übungsfeld, um Problemlösungsstrategien, Geduld und Ausdauer zu stärken. Wenn Kinder gemeinsam im Bauraum spielen, kommt die soziale Kompetenz hinzu. Wie arbeiten wir zusammen, damit das Bauprojekt gelingt? Wer übernimmt welche Aufgaben? Welche Materialien brauchen wir, um den höchsten Turm zu bauen? Teamarbeit und das individuelle Engagement der Kinder in der Gruppe werden gefordert und gefördert.

So gestalten Sie einen Bauraum

Der Bauraum bietet Kindern im besten Fall ein freies Feld zum Experimentieren und Wachsen. Das gelingt, wenn hier Ordnung herrscht und klare Strukturen eingehalten werden. Möglich machen das zum einen geräumige Schränke und zum anderen genügend Freiflächen zum Bauen und Spielen Stapelbare Hocker und Tische aus unserem Raumkonzept breeze.upp bieten den Kindern in der Mitte des Raumes gemütliche Bauplätze, an denen sie alleine oder gemeinsam bauen können. Ihre Bausteine und sonstigen Konstruktionsmaterialien finden die Kinder im Bau- und Konstruktionscenter oder in Materialwagen auf kindgerechter Höhe, die auch oben eine Baufläche bieten.

Um die Bauwerke der kleinen Tüftler:innen von den Laufwegen zu trennen, eignen sich daneben niedrige Stauraumschränke, zum Beispiel aus der Linus-Reihe. Schränke in niedriger Höhe bieten gleich mehrere Vorteile: Die Kinder können selbstständig in den dort verstauten Kisten nach dem benötigten Baumaterial suchen. Auf der Schrankoberfläche lässt sich super im Stehen bauen. Der Höhenunterschied zwischen Schrankoberfläche und Boden wird besonders deutlich, wenn rasante Autorennstrecken gebaut werden – und das Auto z.B. über einen Karton vom Schrank auf den Boden springt und dort die Holzbausteinbahn fortsetzt. Sie bauen in einem geschützten, ruhigen Bereich und können konzentriert arbeiten. Erzieher:innen können den Baubereich problemlos einsehen. Und: Kein Turm wird beschädigt, wenn ein Kind mal schneller vorbeisaust. 

Bauflächen in unterschiedlichen Höhen bieten Podeste sowie Bauteppiche, die den Bereich klar abgrenzen. Spannend wird es, wenn die Kinder beim Bauen unterschiedliche Oberflächen vorfinden, zum Beispiel auf Podesten mit Spiegel-, Lino- oder Tretford-Oberfläche. Podeste mit Spiegelflächen werden gerne und oft im Baubereich eingesetzt, da sie spannende Effekte erzeugen, die die Kinder zum Spielen anregen. Auf dem strapazierfähigen Linoleum finden die Kinder einen harten, rutschfesten Untergrund vor. Hier müssen die Bauklötze ganz anders eingesetzt werden als auf dem Tretford-Teppich, der bei manchen Konstruktionen ein feineres Gefühl für die richtige Statik erfordert.

Teppichböden sind daneben hervorragende Schallabsorber, die ohne großen Aufwand das Krachen eines einstürzenden Turms dämpfen können. Wer noch mehr für eine angenehme Akustik im Bauraum tun möchte, dem empfehlen sich Schallabsorber an Wand und Decke.

Einrichtung für den Bauraum entdecken

Inspirationen zur Ausstattung im Bauraum 

Die gelungene Raumgestaltung in der Kita-Bauecke bietet Kindern eine große Vielfalt an Bau- und Spielelementen, die alle Sinne ansprechen. Die Auswahl reicht von Alltagsmaterialien für kreative Bauprojekte über unterschiedlich geformte und farbige Bauklötze, die die visuelle Wahrnehmung der Kinder schulen, bis hin zu Magnetbausteinen, die sich leicht zusammenstecken lassen und den Kindern die physikalischen Gesetze des Magnetismus näher bringen.

Bauwerke lassen sich aber nicht nur mit den klassischen Bauklötzen und eckigen Elementen errichten. Kinder lieben die Herausforderung und versuchen auch mit Murmeln und Holztieren, den höchsten Turm zu errichten. Beim Bauen solch waghalsiger Projekte kann sich auch ein Spiegel positiv auf die Selbstwahrnehmung der Kinder auswirken. Bauspiegel helfen ihnen, ihre eigenen Bewegungen wahrzunehmen, und ermöglichen ihnen gleichzeitig, ihre eigenen Bauwerke aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. 

Zubehör für den Bauraum entdecken

Bauecke und Rollenspiel vereinen

In Kombination mit Puppen(-häusern), Tierfiguren, Biegepuppen, Autos und vielem mehr kann die Bauecke zu einem Spielort werden, der alle Kinder anspricht. Durch die Verschmelzung von Bau- und Puppenecke entstehen ganz neue Spielmöglichkeiten, die Stereotypen von vornherein nicht aufkommen lassen. Denn Puppen und spannende Bauabenteuer sind für alle da. Dabei lernen Kinder nicht nur sich selbst besser kennen, sondern haben auch die Chance, Toleranz und Wertschätzung füreinander zu entwickeln. 

Kreative Materialien für den Bauraum

Ideen für den Bauraum in der Kita orientieren sich immer auch an der Fantasie der kleinen Tüftler:innen: Denn in Kombination mit dem traditionellen Inventar eines Bauraums gibt es eine Vielzahl kreativer Elemente, die beim Bauen eingesetzt werden können. So können zum Beispiel Holzfiguren verschiedener Brettspiele in das Bauen integriert werden. Lassen Sie die Kinder im Spiel Obstgarten den Garten mit Holzbausteinen umzäunen oder den Raben auf einen hohen Turm fliegen! Ähnlich wie beim Spiel Tier auf Tier aus dem HABA-Spielepaket können auch Holzbausteine, Holztiere und andere Materialien miteinander kombiniert werden. Der Fantasie sind beim Bauen keine Grenzen gesetzt!

Was Brettspiele in ihrer eigentlichen Funktion fördern und welche die besten sind, lesen Sie hier.

In Anlehnung an die Natur können daneben Astscheiben, Hölzer, Stöcke, Kastanie und Steine in den Bauraum Teil des Spiels werden. Daraus ergeben sich spannende Bauprojekte und Fragestellungen. Was entsteht, wenn ein Turm aus Steinen, Kastanien und Stöcken gebaut wird? Was braucht es, um den Turm möglichst hoch zu bauen? Und wie stabil ist so ei einzigartiges und interessantes Bauwerk aus Naturmaterialien? Solche Ad-hoc-Konstruktionen stellen für Kinder eine besondere Herausforderung dar und schulen auch die Frustrationstoleranz, wenn das eine oder andere Projekt nicht wie geplant gelingt.

Auch ein Blick in den Alltag ist empfehlenswert, denn dort gibt es unzählige geeignete Baumaterialien. So kann das Bauen mit Eierkartons, Korken oder leeren Joghurtbechern zu spannenden Ergebnissen führen. Auch Papprollen können Teil der innovativen Bauwerke werden. Zum Beispiel, wenn diese aneinandergesteckt werden und so zur Kugelbahn werden, durch die Murmeln hindurchsausen. Akustisch interessant wird es, wenn Kinder mit Füllmaterialien arbeiten, von Reis über Linsen bis hin zu Murmeln, die gerne in Papprollen gefüllt werden und später ein selbst gebasteltes Instrument ergeben oder zu einer stabilen Säule im neuen Bauwerk werden.

Beratung zum Bauraum anfragen

Sie möchten Ihren Bauraum individuell gestalten und haben noch Fragen zu Einrichtung und Ausstattung? Setzen Sie sich mit unserem Außendienst in Verbindung!

Kontakt aufnehmen

Beratung zum Bauraum anfragen

Häufige Fragen zum Bauraum

Wie fördert ein Bauraum die kreative Entwicklung von Kindern?

Welche Sicherheitsmaßnahmen können Kitas und Kindergärten im Bauraum vornehmen?

Was können Kinder im Bauraum bauen?

Weitere Räume entdecken

breeze.upp | Header Image

breeze.upp

Beitrag lesen
Gruppenraum | Header Image

Gruppenraum

Beitrag lesen
Freizeiteinrichtungen und Geschäftsräume | Header Image

Geschäftsräume und Praxen

Beitrag lesen
Schule und Hort | Header Image

Schule und Hort

Beitrag lesen
Büro- und Personalraum | Header Image

Büro- und Personalraum

Beitrag lesen
Essensraum | Header Image

Essensraum

Beitrag lesen
Schlafraum | Header Image

Schlafraum

Beitrag lesen
Spielraum | Header Image

Spielraum

Beitrag lesen
Schulcafeteria | Header Image

Schulcafeteria

Beitrag lesen