Mehr Raum zum Durchatmen Das neue Raumkonzept Breeze.upp

Die Kita ist ein farbenfroher Ort voller Leben, Kinderlachen sowie fantastischer Spiel- und Entwicklungsmöglichkeiten. Kinder werden dort groß und pädagogische Fachkräfte sorgen jeden Tag dafür, dass die Kinder eine anregende Lernumgebung vorfinden. HABA Pro möchte Kinder beim Abenteuer „Großwerden“ unterstützend begleiten und den Arbeitsalltag des Fachpersonals gewinnbringend mitgestalten. Aus diesem Grund haben wir unser neues Raumkonzept breeze.upp voll und ganz auf die Bedürfnisse der Kinder und Fachkräfte ausgerichtet: mit flexibel anpassbaren Möbeln, Licht- und Schallschutzlösungen und allem, was clevere Kita-Räume brauchen. Entdecken Sie jetzt unser Raumkonzept für den Eingangsbereich, die Garderobe, den Gruppenraum und den Personalraum. Mehr Details erfahren Sie in unserem Video.

Mehr Raum für Kinder

Entdecken Sie unsere breeze.upp Möbel für Ihre Kita

Von der Idee zum Raumkonzept

Unsere Expert:innen geben Einblicke in die Entwicklung der breeze.upp Möbel und erklären, was dahinter steckt

Felicitas Bauer, Product Manager Furniture

Die Arbeit hat sich gelohnt! Mit unserem vielseitigen Team haben wir ein Raumkonzept entwickelt, das Kinder und pädagogische Fachkräfte gleichermaßen im Kita-Alltag abholt. Die Möbel machen die Räume der Kita flexibel und multifunktional, sodass jederzeit auf individuelle Bedürfnisse eingegangen werden kann. Die Kinder haben genügend Platz, um sich zu entfalten, zu spielen und zu toben. Sie können sich zwischenzeitlich aber auch zurückziehen und zur Ruhe kommen. Das Gleiche gilt für die pädagogischen Fachkräfte. Das breeze.upp Raumkonzept von HABA Pro bietet ihnen nicht nur Platz für die entspannte Arbeit mit den Kindern, sondern auch für Schreibarbeiten und Organisatorisches. Alle Möbel können sie mit nur wenigen Handgriffen umgestalten und den Raum so verändern, dass er zu ihrer Arbeit passt. Der Raum richtet sich also nach den Fachkräften und nicht umgekehrt. Wie auch die Kinder haben die pädagogischen Fachkräfte Rückzugsmöglichkeiten, um wieder Energie zu tanken und sich auszuruhen. Dadurch wird ihre physische und psychische Gesundheit gewährleistet."

Michael Wirsing, Lead Product Designer Furniture

Die Produkte des breeze.upp Konzepts sollen den Alltag von Kindern und pädagogischen Fachkräften bereichern und erleichtern. Es ist deshalb wichtig, dass hier Design, Funktion und Spielwert Hand in Hand gehen. In einer Kita machen Möbel täglich eine Menge mit. Aus diesem Grund sind sie aus besonders robusten Materialien gefertigt Die Oberflächen sind in aktuellen, reizreduzierten Farben gehalten, die sich nahezu in jedes Ambiente einfügen und aufgrund ihrer Beschaffenheit auch noch leicht zu reinigen sind. Auch ging es bei der Entwicklung der Möbel um eine einfache Handhabung. So wurde zum Beispiel bei Hockern und Tischen sehr viel Wert auf ein geringes Gewicht gelegt, damit sie ohne Probleme sowohl von Kindern als auch Fachkräften bewegt werden können. Das beugt auf lange Sicht Rückenproblemen vor und trägt so maßgeblich zur Erhaltung der Gesundheit bei. Die runden, weichen Formen reduzieren das Verletzungsrisiko der Kinder und fügen sich perfekt in die jeweilige Raumsituation ein.

Lisa Werner, Product Designer Furniture

Kitas sind Orte des Spielens, der Freude und des Lernens. Da ist jeden Tag eine Menge los und auf die Kinder prasseln viele Reize ein. Aus diesem Grund haben wir die Farbgebung des Raumkonzepts breeze.upp bewusst reduziert und gedeckt gehalten. Auf diese Weise bringen die Möbel Ruhe in den Raum und verhindern eine Reizüberfl utung der Kinder. Dasselbe gilt für die pädagogischen Fachkräfte. Zu viele bunte bzw. grelle Farben können auf Dauer überfordernd wirken, wenn man sich lange in einem solchen Raum aufhält. Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme können die Folge sein. Deshalb ist unsere Wahl auf ruhige, helle Farbtöne gefallen. Die Möbel des breeze.upp Konzepts von HABA Pro sollen vielmehr die Leinwand sein, die die Kinder und pädagogischen Fachkräfte gemeinsam selbst mit Farbe füllen: Durch gemeinsames Lachen, Spielen und ganz viel Spaß!

Jetzt online reinblättern

Entdecken sie das Raumkonzept breeze.upp und alle Möbel der Serie in unserer Broschüre: mit detaillierten Infos, Einblicken in die Entstehung und Anregungen für Ihre Kita. Sie möchten jetzt schon losblättern? Dann klicken Sie gleich durch unsere Online-Version.

Online reinblättern

Interviews: Theorie und Praxis im Dialog

Gute & gesunde Raumgestaltung in der Kita

Wie müssen Kita-Räume gestaltet sein, dass die Kinder sich wohlfühlen und die pädagogischen Fachkräfte entspannt arbeiten können? Wir haben ein Interview mit Prof. Dr. Bernd Rudow geführt.

Prof. Dr. Bernd Rudow ist Psychologe und Arbeitswissenschaftler. In seiner Forschung beschäftigt er sich schwerpunktmäßig unter anderem mit Verhaltenswissenschaften, Arbeits- und Organisationsmanagement, Bildungsmanagement und empirischen Forschungsmethoden für Kita-Leitungskräfte. Er war und ist bis heute Dozent an mehreren Universitäten und hält Seminare und Workshops zu Themen wie Stress- und Burnout-Management, Arbeitsschutz, Konfliktmanagement uvm.

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dipl.-Psych. Bernd Rudow

Die Arbeit im Vorschulbereich befindet sich aktuell im Wandel. Wie müssen moderne Kita-Räume ausgestattet sein, um den Wandel mitzutragen?

Wie wichtig ist die Raumgestaltung einer Kita für die Entwicklung der Kinder?

Was verstehen Sie unter einer „guten gesunden Kita“?

Wie kann die „richtige“ Raumgestaltung pädagogische Fachkräfte bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen?

Welchen Stellenwert haben Rückzugsmöglichkeiten in einer Kita für Kinder, aber auch pädagogische Fachkräfte?

Stichwort Gruppenraum: Wie muss er gestaltet sein, damit Kinder möglichst vielfältige Anregungen bekommen?

Der Raum als dritter Pädagoge

Kita-Räume, die Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützen und pädagogische Fachkräfte entlasten. Dr. Jan-David Freund verrät Ihnen in einem Interview mehr dazu.

Dr. Jan-David Freund ist Diplom-Psychologe und war viele Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. In seiner Forschung beschäftigte er sich schwerpunktmäßig mit Kompetenzentwicklung im Vorschulalter sowie der Qualität institutioneller sowie häuslicher Lernumgebungen und publizierte zu diesen Themen.

Dr. Jan-David Freund

Was versteht man darunter, wenn ein Kita-Raum als „dritter Pädagoge“ bezeichnet wird?

Wie kann die Möblierung im Raum als „dritter Pädagoge“ mitwirken?

Auf welche Weise profitieren pädagogische Fachkräfte vom Kita-Raum als „drittem Pädagogen“?

Ihre Lebenswelten und ihre materielle Umwelt sind für Kinder immer auch Lernwelten. Wie können die Raumgestaltung und Möblierung in der Kita Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützen?

Zurückgenommene Farbgestaltung: Welche Auswirkungen hat eine reizreduzierte Umgebung auf Kinder in der Kita?

Kinder sind ständig in Bewegung und erschließen sich so ihre Welt. Wie muss z. B. ein Kita-Gruppenraum eingerichtet sein, um diesem Bedürfnis entgegenzukommen?

Wie wichtig ist es, dass sich Kinder eigenaktiv den Raum aneignen und ihn selbst umgestalten können? Stichwort: flexible Möbel.